German English

Datenbank-Praktikum

Übersicht

Das Praktikum beinhaltet den Entwurf einer Datenbank sowie die Realisierung von Datenbankanwendungen unter praxisnahen Bedingungen. Die Aufgaben sind mit dem freien SQL-Datenbankverwaltungssystem PostgreSQL zu bearbeiten.

Im Einzelnen sind folgende Teilaufgaben zu lösen:

  1. Entwurf eines konzeptionellen Schemas + Import von Daten für eine Beispiel-Miniwelt. Dazu ist ausgehend von einem UML-Diagramm ein relationales Schema zu erstellen und in SQL-DDL-Skript zu transformieren. Die bereitgestellten Daten sollen in die Datenbank importiert werden.
  2. Erstellung von SQL-Anfragen zur Beantwortung vorgegebener Fragestellungen. Die Ergebnisse der Anfragen werden beim Testat verifiziert.
  3. Entwicklung einer Anwendung zum Zugriff auf die Datenbank
Es ist untersagt Aufgabenstellungen, Lösungen, Quelltexte, bereitgestellte Daten sowie Zugangsinformationen zu veröffentlichen. Dies umfasst auch öffentlich zugängliche GitHub- oder SVN-Repositories.

Anmeldung und Präsenzveranstaltungen

Testate

Jede Gruppe bearbeitet die drei Teilaufgaben jeweils selbständig. Der Abschluss und die Bewertung jeder Teilaufgabe erfolgt durch ein Testat. Die Anwesenheit ist für alle Gruppenmitglieder verpflichtend. Zum erfolgreichen Absolvieren des Praktikums müssen alle drei Testate erfolgreich abgelegt werden. Wird ein Termin nicht eingehalten, verfallen die bereits erbrachten Teilleistungen! Die konkreten Termine sind rechtzeitig mit dem Betreuer per E-Mail zu vereinbaren. Es gelten die nachfolgenden Fristen:

  • Testat 1: tba (Mitte/Ende Mai)
  • Testat 2: tba (Mitte/Ende Juni)
  • Testat 3: 30.09.2018. Vereinbaren Sie einen konkreten Termin bis spätestens Ende August mit Ihrem jeweiligen Betreuer.

Erwartete Vorkenntnisse

  • Erfolgreiche Teilnahme DBS1, insbesondere sichere Kenntnisse bei Datenmodellierung (Entity-Relationship-Diagramm, relationales Modell) und SQL-Anfragen
  • Kenntnisse der Sprache Java sind obligatorisch
  • Kenntnisse des objekt-relationalen Mapping-Frameworks Hibernate
  • Linux-Kenntnisse von Vorteil

Teilnehmerkreis

Bachelor-Studiengänge Informatik und Wirtschaftsmathematik. Interessenten anderer Studiengänge werden selbstverständlich bei noch freien Plätzen berücksichtigt.

Links

Gruppenzuordnung

Die Gruppenzuordnung erfolgt in der Einführungsveranstaltung. Die Zuordnung zwischen Gruppen und Betreuer ist wie folgt:

dpprak_xxStudentBetreuer
01
01
02
02
03
03
04
04
05
05
07
07
08
08
09
09
10
10
11
11
12
12
13
13
14
14
15
15
16
16
17
17
18
18
19
19
20
20
Praktikum